Schüßler-Salze

Fitness mit Schüßler-Salzen


So kuren Sie mit DHU Schüßler-Salzen:

Morgens 1x1: DHU Schüßler-Salz Nr. 3 – das Salz des Immunsystems
Mittags 1x1: DHU Schüßler-Salz Nr. 6 – das Salz der Entschlackung
Abends 1x1: DHU Schüßler-Salz Nr. 7 – das Salz der Muskeln und Nerven


Der Körper hilft sich selbst:

Schüßler-Salzen wird in der Lehre nach Dr. Schüßler eine weitreichende therapeutische Wirkung zugeschrieben: Sie können danach Fehlfunktionen der Organismus normalisieren und Körperfunktionen anregen oder regulieren. Vor allem helfen Schüßler-Salze dem Körper, sich selbst zu helfen – und das ganz sanft, schonend und natürlich.

 

DHU Schüßler-Salze Nr. 3; 6; 7


DHU Schüßler-Salz Nr.3

Ferrum phosphoricum
Das Salz des Immunsystems
Ferrum sorgt für die gute Sauerstoffaufnahme im Körper.
Vorkommen im Körper:
Eisen (Ferrum) befindet sich in allen Zellen des menschlichen Körpers. Unentbehrlich ist Eisen als Bestandteil des roten Blutfarbstoffs.


DHU Schüßler-Salz Nr. 6

Kalium sulfuricum
Das Salz der Entschlackung
Kalium sulfuricum befreit von überflüssigem Ballast – es hilft dem Körper beim „Aufräumen“ und beseitigt Schlackenstoffe.
Vorkommen im Körper:
Kalium sulfuricum kommt in der Haut und in den Schleimhäuten vor.


DHU Schüßler-Salz Nr. 7

Magnesium phosphoricum
Das Salz der Muskeln und Nerven
Magnesium phosphoricum ist an der Muskelaktivität beteiligt.
Vorkommen im Körper:
Magnesium befindet sich im Skelett, im Muskelsystem, in den Nerven, im Gehirn und im Rückenmark, in den roten Blutkörperchen, in der Leber sowie in der Schilddrüse.

Tipp:
Besonders beliebt ist die Anwendungsform der „Heißen 7“. Lösen sie die 10 Tabletten in heißem Wasser auf und trinken Sie die Lösung möglichst warm in kleinen Schlucken.